Timothée Chalamet, Saoirse Ronan und Emma Stone könnten im selben Film spielen

Das wäre einfach genial, wenn diese Verhandlungen erfolgreich verliefen. Die Crème de la Crème der aktuellen Filmindustrie - angeführt von der großen Meryl Streep - könnte aufeinandertreffen, und zwar vor der Kamera der vielversprechenden Regisseurin Greta Gerwig, deren Lady Bird wir nicht vergessen haben.

(© Paramount/SND)

Nach Lady Bird arbeitet Greta Gerwig nun wieder mit Timothée Chalamet und Saoirse Ronan zusammen. Laut Informationen von Variety werden die beiden aufstrebenden Stars mit zwei riesen Schauspielerinnen zusammenspielen, die beide bei den Oscars gekrönt wurden: Meryl Streep und Emma Stone.

Dieses überraschende (und jetzt natürlich heiβ erwartete) Projekt mit dem Namen Little Women ist eine Adaption von Louisa May Alcotts gleichnamigem Roman, der erstmals 1868 veröffentlicht wurde.

Diese Geschichte von vier Mädchen mitten im Sezessionskriegs hat die Filmindustrie schon immer fasziniert. Tatsächlich wurde das Buch bereits viermal adaptiert: von Harley Knoles, George Cukor, Mervyn LeRoy und zuletzt im Jahr 1994 von Gillian Armstrong. Und auch eine Serie hat es dazu gegeben. Die vier Schwestern haben alle ein sehr unterschiedliches Temperament: Margaret ist eher vernünftig, Josephine furchtlos, Elizabeth mildtätig und Amy hochmütig.

Wir wissen noch nicht, wer in Greta Gerwigs nächsten Film welche Rolle spielen wird, aber laut Vice wird Timothée Chalamet einen jungen Mann namens Laurie darstellen, der sich in zwei der Schwestern verliebt. Die Filmemacherin hatte bereits In Lady Bird mit dem jungen Hollywood-Liebling zusammengearbeitet. Er spielte dort einen Teenager mit sehr romantischem Lok, der sich leidenschaftlich für Literatur und Musik interessiert. Das würde gut passen.

Variety gibt ebenfalls an, dass es bis zum 4. Juli mehr Infos über das Filmprojekt geben wird. Wir sind schon gespannt.

Von Lucille Bion, veröffentlicht am 02/07/2018