featuredImage

Die Künstlerin Yayoi Kusama wird einen weiteren «Infinity Room» in New York zeigen

In diesem Herbst gibt es eine weitere immersive Installation mit vielen bunten Punkten zu entdecken.

Vom 9. November bis 14. Dezember 2019 findet in der David Zwirner Gallery wieder eine Ausstellung statt, die einer der bekanntesten japanischen Künstlerinnen der Welt, Yayoi Kusama, gewidmet ist. Seit der Schaffung des allerersten Infinity Mirror Room im Jahr 1965 haben ihre Installationen fast alle ihre anderen Kreationen in den Schatten gestellt, obwohl sie auch im Bereich Malerei und Zeichnung sehr aktiv ist.

Yayoi Kusama «I Who Have Arrived In Heaven» in der David Zwirner Gallery in New York am 7. November 2013. (© Andrew Toth/Getty Images)

Zahlreiche Fans ihrer Rooms werden von der Galerie erwartet, da bereits 75.000 Besucher die vorherigen Installationen der Künstlerin besucht hatten. Falls ihr ebenso von diesen verspielten Räumen und den vielen Punkten darin besessen seid, könnt ihr diesen Sommer eine Reise zum Eldorado-Festival in Lille unternehmen, um einen der dort ausgestellten Infinity Rooms zu geniessen. Und falls ihr auf dem Weg noch an Paris vorbei kommt, könnt ihr zur Fondation Louis Vuitton gehen, um dort eine weitere Version voller rota Polka-Dots zu sehen.

Von Apolline Bazin, veröffentlicht am 12/07/2019

Copié