Der Regisseur von Saw und The Conjuring bringt ein Remake von Arachnophobia ins Kino

Fast dreißig Jahre nach seiner Veröffentlichung soll dieser Horror-Klassiker dank James Wan, dem Schöpfer von Saw und The Conjuring, als Remake wieder ins Kino kommen.

(© Walt Disney Motion Pictures Group)

Im Bereich der Horrorfilme, weiß James Wan ganz genau, was er zu tun hat und hat es uns bereits mehrmals bewiesen, vor allem mit den zwei Teilen der Saga The Conjuring und Saw. Mit seinem Erfolg hat der Produzent, Regisseur und Drehbuchautor gerade ein neues Projekt am Start: Das Remake des Films Arachnophobia, dem halb-urkomischen, halb-beängstigenden Film von Frank Marshall, der im Jahr 1990 veröffentlicht wurde.

Wie der Titel impliziert, sind die Stars dieser Horrorkomödie kleine pelzige Kreaturen mit acht Beinen, neben denen wir Jeff Daniels, John Goodman, Harley Jane Kozak, Julian Sands und Stuart Pankin sehen werden, berichtet die Webseite Collider.

Der ursprüngliche Film beginnt mit dem Tod eines Fotografen während einer Amazonas-Expedition. Es wird von einer Spinne gestochen, die dann in seinen Sarg krabbelt, bevor dieser nach Kalifornien zurückgeführt wird, wo mehrere verdächtige Todesfälle beginnen und die Behörden beunruhigen. Daher hat der Film offensichtlich nichts mit dem Film Arac Attack zu tun, aus dem Jahr 2002, in denen gigantische Spinnen die Bewohner terrorisieren.

Für den Augenblick hat dieses Remake jedoch weder Regisseur noch Drehbuchautor, geschweige denn das Erscheinungsdatum. Allerdings ist James Wan derzeit in der Post-Produktion von Aquaman und produziert auch zwei Conjuring-Spin-offs, von denen The Nun im September in die Kinos kommen soll.

Journaliste cinéma. Experte en Timothée Chalamet, Quentin Tarantino et Martin Scorsese.