Rick "Zombie Boy" Genest ist im Alter von 32 Jahren gestorben

Seine Ganzkörper-Tattoos hatten ihn zu einer echten Ikone gemacht.

(Photo by Robin Marchant/WireImage)

Das Supermodel und Künstler Rick Genest aka "Zombie Boy" wurde am 1. August tot in seinem Haus in Montreal aufgefunden. Laut Radio Canada und vielen anderen kanadischen Medien hätte er Selbstmord begangen. Nach Angaben der Behörden hatte  Zombie Boy psychische Probleme.

Radio Canada zufolge wäre Rick Genest für einen Teil seines Lebens obdachlos gewesen. Als Muse von Thierry Mugler und nachdem er mit GQ und Vanity Fair zusammengearbeitet hatte, wurde Rick Genest vor allem nach seinem Auftritt im Clip zum Song von Lady Gaga "Born This Way" weltweit bekannt.

Bei der Bekanntgabe seines Todes postete Lady Gaga zwei lange Nachrichten auf ihrem Twitter-Account. Als enge Freundin Rick Genests sagte die berühmte Sängerin, sie sei untröstlich.

"Der Suizid meines Freundes Rick Genest, Zombie Boy, ist schrecklich. Wir müssen härter daran arbeiten, die Kultur zu verändern, die psychische Gesundheit in den Vordergrund zu rücken und das Stigma zu löschen, über das wir nicht reden können. Wenn ihr leidet, ruft heute einen Freund oder eure Familie an. Wir müssen uns gegenseitig retten."

Auch seine Management-Agentur reagierte über Facebook.

Rick Genest alias Zombie Boy hatte einen Eintrag ins Guinness-Buch der Rekorde für den Weltrekord der größten Anzahl von Tätowierungen (176) und die größte Zahl von Knochen Tätowierungen (138) erhalten. Bevor er starb, hatte er auch an einem gemeinsamen Album mit Gitarrist Mike Riggs mitgearbeitet, dem ehemaligen Gitarristen für Rob Zombie.