Mode: Nach Tennissocken in Pantoletten und Balenciagas Triple S Sneakern - Welche Trends erwarten uns 2018?

Das Jahr 2017 war ein Jahr voller Überraschungen in der Mode: Berets, Socken in Sandalen, Samt... was hält da das Jahr 2018 wohl für uns bereit? Wir haben Euch unsere Top 10 der Modetrends aus diesem Jahr zusammengestellt und verraten Euch bereits die Top 5 der Trends im neuen Jahr .

Das Ende des Jahres 2017 nähert sich in großen Schritten und wie jedes Jahr zu dieser Zeit gilt es, einen Blick auf die Tops und Flops des vergangenen Jahres zu werfen. Daran halten wir uns natürlich auch und haben euch eine Liste der Top 10 Trends von 2017 zusammengestellt. Und da wir natürlich auch wollen, dass ihr bestens für das neue Jahr gerüstet seid, haben wir aus den vergangenen Fashion-Weeks die Trends herausgepickt, die uns in 2018 erobern werden.

Unsere Top 10 Must-Haves von 2017

#1. Die großen Markenlogos

Das ganze Jahr lang haben wir darauf gewartet: Großen Markenlogos sind ganz offiziell wieder in. Vom Logo auf dem Gesäß unserer Juicy-Couture-Jogginghose bis hin zu große Logos von Fila oder Champion auf weißen T-Shirts und Sweatshirts, sieht man die Markennamen überall. 

#2. Die Berets

Ihr habt es sicherlich auch bemerkt- oder seid vielleicht selbst dem Trend erlegen: Das Beret (oder auf deutsch, die Baskenmütze) ist das neue Lieblingsaccessoire jeder guten Fashionista. Ganz genau, heute steht diese Kopfbedeckung nicht mehr nur mit einem französischen Klischee in Verbindung, sondern hat sich zum neuen It-Accessoire der Frauen und Männer gemausert. 

#3. Die"billigen" Accessoires

Weil die Mode schon immer von Gegensätzen bestimmt war, muss man heutzutage, um wirklich angesagt zu sein, Chic und Cheap miteinander mischen. Die Marke Balenciaga zum Beispiel ist Meister darin. Nach der Ikea-Tasche und den Plateau-Crocs hat uns Balenciaga vor kurzem die Edeka-Einkaufstüte als neues Must-Have Accessoire vorgestellt. Weitere billig aussehende Accessoires die es in unseren Kleiderschränken geschafft haben, sind der berühmte Fischnetz-Beutel und der Industrial-Gürtel, der dank der Marke Off-White zum Must-Have geworden ist. 

Une publication partagée par HYPEBAE (@hypebae) le

#4. Der hässliche Sneaker

Balenciaga hat mit seinen Triple-S-Sneakern, deren Design man wohlwollend als hässlich beschreiben kann, auch vielen weiteren Marken den Weg bereitet. In diesem Jahr wurden wir Zeuge der Entstehung von Sneaker-Modellen mit großen Sohlen, wie es sie bereits in den 90ern gegeben hatte. Vom Fila Disruptor II, über die Sneaker von Vetements und Balenciaga, bis hin zu den Ozweego von Raf Simons haben es die schlimmsten Mode-Faux-Pas aller Zeiten wieder an die Oberfläche geschafft. Diese Schuhe konnte man dann auch schnell dem Normcore-Trend zuordnen.

#5.Die gestreifte Jogginghose 

Streetwear war noch nie so trendy, weshalb es nur logisch ist, dass viele Trends tatsächlich auf der Straße entstehen. So war in diesem Jahr die Jogginghose mit Streifen im Gucci-Stil plötzlich überall zu sehen. Dabei ist diese schwarze Jogginghose einfach nur mit einem Streifen an der Seite verziert. Zara, Mango und H&M haben dann noch ihren Teil dazu beigetragen, um das Modell erst richtig beliebt werden zu lassen. 

#6. Das große Comeback von Samt

Auf den Modenschauen konnte man ihn schon seit einiger Zeit wieder sehen, aber erst 2017 war er dann tatsächlich wieder da: Der Samt. Ob glatt oder gerippt, auf Hosen, Jacken oder T-Shirts war Samt in diesem Jahr in allen neuen Kollektionen der Ready-to-Wear-Marken zu sehen.

#7. Das Revival der 2000er Jahre

In den meisten Ready-to-Wear-Kollektionen in diesem Jahr konnte man viele Teile sehen, die sehr stark an die frühen 2000er Jahren erinnerten. Gleichzeitig sahen wir auch eine Menge Hosen und Tops mit Schnürungen, die ebenso den Must-Haves aus den 2000er Jahren entsprachen. 

#8. Die Socken-Heels

Von Demna Gvasalia erfunden erblickten die Socken-Heels zum ersten Mal bei Balenciaga und Vetements das Licht der Welt, bevor sie dann die gesamte Modewelt eroberten. Als Zara und andere Marken rasch nachzogen und die Stiefeletten in ihr Sortiment aufgenommen hatten, waren alle Fashionistas bereits Feuer und Flamme, sodass man sie in den vergangenen Monaten überall sehen konnte.

#9. Der minimalistische "Basic-Chic"

Ein weiterer Trend, der auf dem sozialen Netzwerk Instagram entstanden ist, ist eine minimalistische Ästhetik, die man als "Basic-Chic" bezeichnet. Dieser bezeichnet einen Trend, der sich vor allem auf die Qualität des Kleidungsstücks konzentriert. Dabei sind die quadratischen Absätzen der Schuhe von Jacquemus, und seine minimalistischen Zeichnungen auf Kleidung und Accessoires, besonders nennenswert. 

#10. Vintage-Sonnenbrillen

Von der kleinen ovalen Brille, die Julia Roberts in Nothing Hill trug, über die getönte Sonnenbrille von Johnny Depp in Fear and Loathing in Las Vegas, bis hin zu Kurt Cobains weiße Kult-Sonnenbrille  standen im Jahr 2017 die Vintage-Sonnenbrillen im Rampenlicht. Einfach nur Old School!

Natürlich gab es neben unseren Top 10 noch viele weitere Trends im Jahr 2017, aber wir sahen uns letztendlich gezwungen, eine Auswahl zu treffen. Wir denken bei den restlichen Trends insbesondere an den Denim-Komplettlook, die kultigen Socken in den Sandalen und die Netzstrümpfe. Lange Rede, kurzer Sinn, hier kommen die Trends fürs neue Jahr 2018.

Die Top 5 Trends, die euch im Jahr 2018 begegnen werden

#1. Die neue Outdoor-Ästhetik

Bereits vor ein paar Tagen hatten wir euch angekündigt, dass voluminöse Outdoorjacken noch nie so angesagt waren. In der Tat ist diese neue Outdoor-Ästhetik sehr modisch, dabei handelt es sich um riesige Ski- und Wanderjacken. Neben den imposanten Jacken von The North Face oder Napapijri gehören auch die Wanderschuhe von Timberland oder Danner zum Trend.

#2. Der "Retro-Science-Fiction-Look"

Eigentlich nichts neues für euch: Über die Serie Stranger Things sind sich ja bekanntlich alle Bingers einig. Nun hat der "Retro Science-Fiction"-Trend auch die Modewelt erobert. Gucci hat sich in seiner Kampagne bereits diesen Trend angenommen, in denen von Star Trek inspirierte Aliens eine Kaffee trinken, während Mike aus Stranger Things vergeblich versucht, Eleven zu kontaktieren, von der er glaubt, dass sie in einer "parallelen Welt" feststeckt. Diese Retro-Science-Fiction-Ästhetik wurde durch den Erfolg der Netflix-Serien ausgelöst und wird 2018 wahrscheinlich ihren Höhepunkt erreichen.

Une publication partagée par Gucci (@gucci) le

#3. Der "Retro-Disko"-Trend

Wir haben es überall gesehen: Strass und Diskokugeln waren immer wieder Thema auf den vergangenen Modenschauen. Erst kürzlich sah man bei der Modenschau von Moncler Gamme Rouge eine gigantische Diskokugel über dem Laufsteg schweben und die unglaublichen Bling-Bling Stiefel von Yves Saint Laurent ließen stark auf ein Comeback der goldenen Zeit der 80er Jahre Disko schließen. Bereits jetzt sehen wir unzählige kleinen Stiefel der Fashionistas glitzern. 2018 steht somit eindeutig unter dem Zeichen von Strass und Glitzer. Wie könnte man dem widerstehen?

#4. Der "Plastik-Chic"

Als Chanel den Grand Palais für seine SS18-Schau in einen Regenwald verwandelte, kleidete Karl Lagerfeld seine Modells in transparente Outfits, Stiefel und Hüte aus Kunststoff. Auch wenn dies zunächst ein bisschen seltsam klingt, so war das Ergebnis dennoch ziemlich überzeugend. Dabei ist Karl Largerfeld nicht der einzige, der sich diesem Trend angenommen hat: Auch Marken wie Y/Project, Emilio Pucci, Calvin Klein und Miu Miu sind dem "Plastik-Chick" verfallen.

#5. Die Steppjacke

Erst vor kurzem konnten wir die Entstehung der "Confort-Wear" auf den Laufstegen beobachten. Diese zeigt sich in den gesteppten Materialien, die von großen Häusern und Designern wie Sonia Rykiel, Junya Wanatabe und Mulberry zu hybriden Formen zugeschnitten wurden. Auch Zara hat diesen Trend bemerkt und bietet nun Schals an, die den Kreationen auf den Laufstegen seltsam ähneln. Wir versichern euch: Dieser neue Trend wird sicherlich ein Hit im Jahr 2018.

© Zara

Zuletzt können wir auch feststellen, dass die Mode im Allgemeinen zunehmen vegan und tierlieb geworden wird. Erst vor kurzem hatten die Marken Gucci und Michael Kors verkündet, die Verwendung von Pelz einzustellen, während in Paris mehr und mehr vegane Geschäfte, wie Manifeste011 und Centre Commercial, ihre Türen öffnen. Ein Trend zu veganer Mode, von dem wir hoffen, dass er sich in den nächsten Jahren noch weiter ausbreiten wird.