Indien könnte im neuen Jahr die fünfgrößte Weltwirtschaftsmacht werden

"Started from the bottom now we're here..."

(© Getty/Mahendra Parikha – Mumbai, Indien, am 1. November 2011.)

Laut einer neuen Studie des Center for Economics and Business Research (CEBR) wird Indien in 2018 die fünftgrößte Wirtschaftsmacht der Welt sein. Laut dem Bericht der britischen Anwaltskanzlei steigt Indien im neuen Jahr somit direkt vom siebten auf den fünften Platz vorbei an Großbritannien, das Indien lange als Kolonie hielt.

Die Machtzunahme der indischen Wirtschaft lässt sich durch mehrere Faktoren begründen: Hierzu zählen die Zunahme der ausländischen Investitionen in das Gebiet, die wirtschaftlichen Reformen der Regierung und die demographische Entwicklung des Landes. Dabei spielen, der Studie zufolge, auch die kostengünstigen Energieerzeugung und die digitale Revolution eine wichtige Rolle. 

Asiatische Länder auf dem Weg zur Weltspitze

Ab 2018 werden drei der weltweit fünf größten Volkswirtschaften aus Asien (China, Indien und Japan) in die Top 10 vorhanden sein. Ab 2032 steigen sogar Südkorea und Indonesien in die Top 10 ein.

Dabei gilt es zu beachten, dass die Vereinigten Staaten, die derzeit die weltweit größte Wirtschaftsmacht darstellen, bis 2032 von China überholt werden. 

Hier weiterlesen -> Kalkutta, Karatschi und Lagos sind die Städte mit dem schlimmsten Verkehr