In Belgien wurden die U-Bahn-Stationen umbenannt, um die Qualifikation zum Viertelfinale zu feiern

"Hankar de finale"

An diesem Montag hat Belgien bis zum Ende gegen Japan gekämpft. Nach einigen spannenden Drehungen und Wendungen im  Spiel ist es den roten Teufeln dann schließlich am Ende gelungen, sich den Platz im Viertelfinale der WM zu sichern. Um die Qualifikation der Nationalmannschaft zu feiern, beschloss das Lieniennetz von Brüssel (STIB), einige Stationen mit lustigen Namen umzubenennen.

Zum Beispiel hat die U-Bahn-Station Hankr nun den Namen "Hankar de Finale". Auch die Belgica Station wurde umbenannt zu "Belgicampioen ".

Die STIB überlegte sich auch einige Wortspiele auf die Namen der Spieler:  "ThRIBAUCOURTois ",  "ALMArouane Fellaini " oder  "RAUMALEu Lukaku ". Wir sind gespannt, ob nach dem Spiel Frankreich gegen Spanien auch ein paar Metro-Stationen umbenannt werden.

It's all in the game