Ein Berner hat es geschafft, ein Küken aus einem Migros-Ei zu züchten

12 Bio-Eier + ein Inkubator = ein Küken.

(Screenshot)

Aus einem Ei kann nur dann ein Küken werden, wenn es befruchtet ist und ein Huhn es 21 Tage lang ausgebrütet hat. Ein Berner namens Georg Huber hat entschieden, das Experiment mit 12 bei Migros gekauften Bio-Eiern bei sich zu Hause auszuprobieren.

Zunächst hat er sich im Internet informiert, anschlieβend einen Inkubator gekauft, die Eier hineingelegt, und nach 21 Tagen wurde tatsächlich ein Küken geboren, dass er Migrol getauft hat. Auch wenn die Sprecherin von Migros erklärte, es sei "nicht ausgeschlossen", dass einige Eier vom Label Bio-Suisse tatsächlich befruchtet seien, sie aber zum Verzehr geeignet seien, ist das Ergebnis sehr wohl beunruhigend.

Georg Huber wird sein Experimenten hingegen fortsetzen. Nachdem er Migrol einem Landwirt anvertraut hat, will er jetzt das gleiche Experiment mit Eiern der Supermärkte Coop und Denner durchführen.

Ein Lausanner hatte das Experiment bereits durchgeführt. In einem Video, das über eine Million Mal gesichtet wurde, berichtet Marius ausführlich über seine Vorgehensweise und vor allem über das Schlüpfen zweier Küken. Eine wirklich rührende Erfahrung, die allerdings ziemliche Anstrengungen erfordert hat.