Dieses Fotoobjektiv zeigt euch die Welt der Insekten hautnah

Das Unternehmen Venus Optics startete ein Objektiv, das den Bereich der Makrofotografie für immer verändern könnte.

© Venus Optics

Makrofotografie-Enthusiasten haben es schon gemerkt: Es ist schwierig, einige Insekten oder Tiere genau zu fotografieren. Um diesem Problem entgegenzuwirken, haben sich mehrere Hersteller dazu entschlossen, Makroobjektive mit einer langen Brennweite zwischen 60 und 200 mm zu kommerzialisieren, die dank ihres optischen Zooms den Eindruck erwecken, sich dem Thema zu nähern.

Nun scheint es, dass das chinesische Unternehmen Venus Optics eine neue Lösung gefunden hat, indem es eine röhrenförmige Linse namens Laowa 24mm f/14 Sonde anbietet, welche die Form einer großen Stange von 40 cm annimmt. Auch wenn diese seltsame Form zunächst unbequem erscheinen mag, bietet sie so einige Vorteile.

Diese Röhre ermöglicht es, Insekten in völliger Ruhe zu fotografieren, da es dank ihm nicht mehr notwendig ist, die zu fotografierenden Probanden physisch anzusprechen, zum Beispiel zu vermeiden, dass die Tiere Angst haben oder sich bewegen, und es erlaubt, eine Sicherheitsabstand, der beim Fotografieren potenziell gefährlicher Wildtiere erforderlich ist. Dank seiner feinen Form kann es an engen Stellen geschoben werden: Dann ist es möglich, das Innere eines Baumes oder einer Flasche problemlos zu fotografieren, was neue Felder von möglichem öffnet.

© Macro Room/Venus Optics

Im Gegensatz zu den üblichen Makroobjektiven, die nur eine sehr flache Tiefenschärfe bieten und oft das aus seinem Kontext fotografierte Motiv isolieren, erlaubt das Laowa 24 mm, ein Insekt zu verewigen und dabei Details im Hintergrund zu halten. Das ist ein großer Vorteil, wenn man ein Thema in seiner Umgebung fotografieren will.

Auch das Objektiv, das sich auf der Ebene des Stammes befindet, das besonders klein ist, erlaubt es, viele Details des Tages zu einem monumentalen Effekt zu machen. Das Objektiv ist ebenso wasserdicht, es widersteht sowohl Wasser als auch Staub, was viele Erkundungen ermöglicht.

Diese vielen Argumente machten den Erfolg des Produktes auf Kickstarter aus, da das Unternehmen in weniger als einer Woche bereits mehr als 490 000 Euro eingesammelt hat, während das Team das ursprüngliche Ziel von nur knapp 9 000 Euro angesetzt hatte.

Die Video-und Fototests des Objektivs auf der Produktseite sind ziemlich verführerisch und zeigen, dass das kreative Potenzial der laowa weit über den Bereich der Tierfotografie hinausreicht. Wenn ihr eine Pizza genau betrachten wollt, in ein geschlossenes Buch eintauchen oder sogar eine Kerze auf einer Geburtstagstorte entdecken wollt, schafft ihr alles mit diesem Objetiv.

Vorerst wird das Produkt auf Kickstarter für die Summe von 1 399 Dollar ( 1 207 Euro) angeboten und ist in Canon mount, Nikon, Sony und Pentax erhältlich. Der Verkauf schließt am 31. August.