Breaking Habits, ein Dokumentarfilm über Weed züchtende Nonnen

Vorpremiere bei den Filmfestspielen von Cannes und ein erster Trailer für den Dokumentarfilm Breaking Habits.

Kloster und Weed sind zwei auf den ersten Blick unvereinbare Welten, und doch gehören beide zum Alltag von Schwester Kate, deren außergewöhnlicher Lebensweg im Dokumentarfilm Breaking Habits beschrieben wird. Nun gibt es einen ersten lustigen Trailer zum Film.

Diese Doku von Rob Ryan folgt dem Lebenslauf von Christine Meeusen, einer Firmencheffin, die sich beruflich umorientiert hat und jetzt Cannabis züchtet. Um ihre beiden Leidenschaften miteinander verbinden zu können, hat sie ein Business mit medizinischem Marihuana gestartet. Nach 17 Ehejahren von ihrem Ehemann betrogen, beschließt sie, sich mit ihren drei jungen Kindern und ohne einen Groschen davonzumachen.

Der Film erzählt, wie diese unerschrockene Frau, die sich Schwester Kate nennt, ihre Firma namens Sisters of the Valley gegründet hat. Dort werden Cannabisprodukte für medizinische Zwecke herstellt und verkauft und die Angestellte sind ‚Nonnen’. Die Sisters kleiden sich wie Ordensschwestern, haben aber keine Verbindung zur katholischen Kirche. Natürlich kann’s bei einer so extravaganten Konstellation wie bei den Sisters oft he Valley schnell auch Probleme geben.

Derzeit sind Schwester Kate und ihre Kollegin Schwester Claire in Cannes um den Dokumentarfilm zu promoten und potenzielle neue Käufer zu finden. Der Film soll noch dieses Jahr herauskommen und wird a priori von sich reden machen. Möglicherweise wird er sogar der stürmischen Debatte um die Legalisierung von Cannabis neue Impulse geben.