Ashley Armitage stellt in einer Body-positive-Kampagne Körperbehaarung ins Rampenlicht

Eine Rasierklingen-Marke beschließt, anders zu kommunizieren und bricht die Tabus im Zusammenhang mit weiblicher Körperbehaarung.

© Ashley Armitage

Es scheint, dass die Tabus um die Körperbehaarung allmählich fallen. Zwar haben wir offensichtlich noch einen langen Weg vor uns, aber viele Künstler beginnen bereits jetzt, weibliche Körperbehaarung zu dedramatisieren. Rihanna postete ein Foto von ihren leicht haarigen Beine auf Instagram und in Janelle Monáe's neuestem Video konnten wir ebenso nicht-epillierte Frauen sehen .

Girl Power wird immer wichtiger und viele Frauen entziehen sich mehr und mehr dem Gebot der Epilation. Diese Haare sind natürlich: Warum sollten sie also als unansehnlich oder schmutzig gelten? Nachdem dieser Wendepunkt verstanden wurde, haben einige Marken damit begonnen, Achselhaare  in ihren Werbekampagnen und anderen weibliche Darstellungen zu zeigen. Dies ist insbesondere der Fall bei Billie, der amerikanischen Marke von Enthaarungsmitteln, die beschlossen hat, Körperbehaarung zu feiern.

Epilation ist keine Verpflichtung

Anstatt eine Werbekampagne zu machen, bei der Frauen am Rande der Ekstase ihre bereits haarlosen Beine rasieren, zog es Billie vor, sich für Bilder zu entscheiden, die näher an das tägliche Leben des weiblichen Geschlechts gehen. Es gibt mehrere Frauen, mit verschiedenen Körpern, die stolz darauf sind,  wer sie sind. Für Georgina Gooley, Mitbegründerin der Marke, war diese Kampagne notwendig, wie sie gegenüber Glamour erklärt:

"Wir kamen nicht umhin zu bemerken, dass wir vor allem in Rasier-Werbungen unglaublich viel bereits enthaarte Haut sahen. Es war seltsam für uns zu sehen, dass die anderen Marken nur Frauen mit perfekten glatten und haarlosen Beinen zeigten. Es gibt keinen Vorher- und Nachher-Effekt, also auch keine Beweis für die Wirksamkeit des Produkts. Das Vorhandensein von Haaren bleibt sehr selten, während es nur wenige Dinge gibt, die natürlicher und universeller sind als Haare. "

Auch wenn die Marke Produkte für die Epilation anbietet, erinnert sie ebenso daran, dass die Epilation eine Wahl bleiben muss und unter keinen Umständen eine Verpflichtung sein sollte. Um den öffentlichen Druck mit Bildern zu brechen, hat die Marke die talentierte Fotografin Ashley Armitage, bekannt für Ihre feministische Arbeit, engagiert. Das Ergebnis ist eine Reihe von Vintage-Bildern, die sehr intim und besonders schön sind. Ein intelligenter Weg, um die allgemeine Mentalitäten zu verändern.

© Ashley Armitage

© Ashley Armitage

© Ashley Armitage

© Ashley Armitage

© Ashley Armitage

© Ashley Armitage

© Ashley Armitage

© Ashley Armitage

© Ashley Armitage

Ihr könnt Ashley Armitages Arbeit auf ihrem Instagram-Konto und ihrer Webseite entdecken.